DER NIERSTEINER
ROTE HANG

Das bekannte rote Gestein der "Niersteiner Formation" entstand vor etwa 280 Millionen Jahren und ist Teil des Mainzer Beckens.

Zurückzuführen ist die rote Farbe auf Eisenverbindungen im Boden, die durch den Druck der Überlagerung entstand
Aus dem Tonschlamm wurde Tonstein und aus lockerem Sand fester Sandstein.

Eigenschaften, die vergleichbar mit Schiefer sind und dadurch eine hervorragende Wärmespeicherfähigkeit vorweist.

Dadurch, dass der Rhein in unmittelbarer Nähe zum Hang liegt, reflektiert das Wasser die Sonnenstrahlen direkt an die Hänge.
Durch eben seine Schieferähnliche Art profitieren die Reben bis in den Herbst hinein von dieser Hangformation.
 

AUSRICHTUNG // steil. süd. ost.

Die etwa 5 km lange Formation des Roten Hanges beschreibt eine scharfe Kurve. Im nördlichen Teil bei Nackenheim fallen die Weinberge steil gen Osten herab und dem Rhein entgegen. Kurz vor Nierstein wendet sich der Hang vom Rhein ab und wird zum Südhang. Immer wieder wird die Abbruchkante durch Kuppen und Einschnitte durchzogen. Teilweise stürzen die Hänge extrem steil herab, manchmal laufen sie sanft aus. So enstehen unzählige kleine Nischen mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften.

Schreibt uns

Willkommen im Shop

Um unsere Website besuchen zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Sind Sie mindestens 18 Jahre alt?

Diese Seite ist leider nicht für Sie zugänglich!